Für Innsbruck Sprecher für Stadtentwicklung Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl

In der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wohnbau und Projekte wurde einstimmig die Auflage eines neuen Flächenwidmungsplanes für den Bereich vom Hotel Europa bis zur Salurner Straße empfohlen.

„Der Ausschuss ist sich einig, dass der Häuserzeile vom ÖGB bis zum ehemaligen Europa“ eine große öffentliche Bedeutung zukommt und Wohnen hier ein untergeordnetes Thema spielen soll in der Zukunft. Die Auflage wurde einstimmig empfohlen, entscheiden wird der Gemeinderat am 25. Februar“, so Für Innsbruck Klubobmann und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung.

Barocksaal Hotel Europa – Wiederaufbau steht zur Debatte

„Ich halte es immer noch für eine Tragödie, dass der Barocksaal – von wem auch immer – zerstört wurde. Ob ein Wiederaufbau möglich ist, kann ich nicht beurteilen und werden ohnehin die neuen Eigentümer zu beantworten haben. Der Frust über diese Zerstörung ist über alle Parteigrenzen hinweg sehr groß, denn jedes Projekt, das an diesem Standort entstehen wird, wird von diesem Frevel der Kulturzerstörung überschattet sein. Das ist schade und war wirklich unnötig“, so Krackl abschließend.

Artikel in Tiroler Tageszeitung