Corona hat unseren Alltag sehr verändert und speziell diesen Sommer sind die Auswirkungen spürbar, denn viele Veranstaltungen fielen der Pandemie zum Opfer. Dennoch muss Innsbruck nicht auf Kulturveranstaltungen verzichten.

„Ich bin sehr froh, dass viele Kulturschaffende mit viel Kreativität Wege suchen und finden, in Innsbruck auch unter schwierigen Voraussetzungen ein vielfältiges Angebot zu schaffen“, so die jüngste Gemeinderätin Innsbrucks, Für Innsbruck  Kultursprecherin Gemeinderätin Theresa Ringler.

Abwechslungsreiches Programm für alle

Vor allem Kino-Fans kommen auf ihre Kosten. Das Open Air Kino im Zeughaus ab 31. Juli lässt beispielsweise mit einem Staraufgebot aufhorchen: Alfred Dorfer und Josef Hader eröffnen die Filmreihe mit einer Lesung ihres Stücks „Indien“. Das Besondere dabei ist: Eintritt wird nur bei der heutigen Eröffnung verlangt, die Kinoabende mit ausschließlich italienischen Filmen bis Ende August sind für die BesucherInnen kostenlos.

„Mit dem diesjährigen Open Air Kino im Zeughaus hat Norbert Pleifer einen kreativen Weg gefunden, das beliebte Kino im Innenhof eines der ältesten Gebäude Innsbrucks-  gemeinsam mit dem Cinematograph/Leokino – auch heuer fortzuführen und das Rahmenprogramm sogar auszubauen. Lassen wir uns überraschen“, so Ringler weiters.

Mentlberg wird zum Freilufttheater

„Besonders gespannt bin ich auf die Aufführung der Dreigroschenoper im August am Schloss Mentlberg, welche unter der Federführung von Lisa Hörtnagl mehrfach aufgeführt werden wird und nächste Woche Premiere feiert“, so Ringler.

Mit der Dreigroschenoper wird das Schlossareal Mentlberg erstmalig mit einer Produktion in dieser Größe bespielt. „Ich wünsche dem unvergleichbar motivierten Team um Lisa Hörtnagel alles Gute bei den letzten Vorbereitungen und freue mich darauf, das Ergebnis von wochenlanger intensiver Arbeit zu sehen.“

Gesund durch den Kultursommer

„Ich wünsche allen Innsbruckerinnen und Innsbruckern eine gute Zeit im Sommer und hoffe, dass trotz der Einschränkungen die Kultur nicht zu kurz kommt“, schließt Ringler.

Ein kleiner Auszug an Möglichkeiten

URLAUB IM MUSEUM: Sommerpass der Tiroler Landesmuseum in Innsbruck
Für einen Preis von 19 Euro bis Ende August sämtliche Museen des Landes beliebig oft besuchen (siehe Foto).
https://www.tiroler-landesmuseen.at/urlaub-im-museum/

Krapoldi im Park
Erstmalige Veranstaltung des Festivals für Jung und Alt mit tollem Rahmenprogramm in einer wunderschönen Parklandschaft im Herzen von Innsbruck. Vom 25. bis 29. August im Rapoldi Park.
https://www.krapoldi.at/

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik werden ab 31. Juli neben zahlreichen Konzerten auch alle drei Opernproduktionen realisieren.
https://www.altemusik.at/de

French Quartal Festival
Bereits seit 2 .Juli und noch bis 2. September findet anstelle des „New Orleans Festival Innsbruck“ das French Quarter Festival an unterschiedlichen Plätzen in der Stadt verteilt statt.
https://www.neworleansfestival.at/

Jedermann im Dom
Vom 2. Bis 8. August wird das berühmte Theaterstück von Hugo von Hofmannsthal auf einer großen Leinwand im Dom übertragen.
https://www.innsbruck.info/brauchtum-und-events/highlights/jedermann.html

Wiltener Sängerknaben
In der Hofkirche werden die Wiltener Sängerknaben ab dem 15. August ihre Konzerte abhalten, und zwar jeweils samstags von 18.30 bis 19.30 Uhr. Das Letzte Konzert wird am 19. September stattfinden.
https://www.saengerknaben.com/de/