Für Innsbruck Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer
Für Innsbruck Sprecher für Wohnen und Soziales GR Christoph Kaufmann

Innsbruck hat sich im American Football über viele Jahre mit zahllosen nationalen und internationalen Titeln einen starken Namen in Europa gemacht. Mit Sandro Platzgummer schaffte es erst kürzlich ein Innsbrucker in die NFL – einen Sprung der bisher sehr sehr wenigen gelungen ist. Die Trainingsbedingungen wurden mit dem Nebau südlich des Tivoli-Stadions massiv verbessert und bieten Hunderten Kindern und Jugendlichen, aber auch der Kampfmannschaft eine zeitgemäße Trainings und Spielstätte (für die Jugendmannschaften). Für Innsbruck hat dieses Projekt lange begleitet und vorbereitet und so kam es am 11. August endlich zu langersehnten Schlüsselübergabe an die künftigen Nutzer. Mit dem Neubau wurde auch ein Energiekonzept umgesetzt, welches den Strom- und Heizbedarf über eine thermische Solaranlage, Wärmepumpen und einer Photovoltaikanlage abdeckt.

„Ich freue mich, dass wir in Innsbruck das Footballzentrum an diesem wunderbaren Platz realisieren konnten und denke, dass vor allem Christoph Kaufmann hier für seinen unermüdlichen Einsatz großer Dank gebührt. In seiner Zeit als Sportreferent der Landeshauptstadt wurden die wesentlichen Vorbereitungen getroffen, welche die nunmehrige Übergabe ermöglichten. Den Sportlerinnen und Sportlern von jung bis alt wünsche ich viel Freude mit dieser neuen Anlage und vor allem eine gute und verletzungsfreie Zeit.

Umsetzung erfüllt mit Stolz

Erfreut zeigt sich auch GR Christoph Kaufmann: „Es ist schon eine besondere Freude, wenn das neue Footballzentrum nun in Betrieb gehen kann. Es ist für mich auch persönlich ein sehr besonderes Projekt gewesen, weil ich es sowohl als Sportreferent der Stadt in den Grundsatzentscheidungen befasst war und nun in der baulichen Umsetzung auch beruflich begleiten durfte. Das ist ein schönes Gefühl und erfüllt mich schon auch mit einem gewissen Stolz, was wir mit unserer erfolgreichen politischen Arbeit erreichen konnten“, so Für Innsbruck GR Christoph Kaufmann.