Auf Initiative von Für Innsbruck Umweltsprecherin GRin Theresa Ringler findet morgen Donnerstag eine Enquete zum Thema „Klimaschutz akut – Ziele und Maßnahmen für Innsbruck“ statt. Das Ziel der Enquete: aufbauend auf den Ergebnissen der Vorträge und Workshops im Gemeinderat konkrete Maßnahmen zu beschließen.

Als Stadt unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten

„Mir ist es wichtig, dass das Thema Klimaschutz im gesamten Gemeinderat und bei der Innsbrucker Bevölkerung mehr Aufmerksamkeit bekommt. Ich sehe es als unsere Aufgabe, vor Ort unseren bestmöglichen Beitrag zur Eindämmung der Erderwärmung und zur Klimawandelanpassung leisten. Nur so können wir alle gemeinsam die hohe Lebensqualität in Innsbruck erhalten.“, so Ringler.

Zusammenarbeit auf allen Ebenen

Klimaschutz ist ein Thema, das jede und jeden Einzelnen betrifft. Umso wichtiger ist es, fraktions- und generationsübergreifend zusammenzuarbeiten. Der Antrag zur Abhaltung einer Enquete wurde deshalb auch als koalitionärer Antrag eingebracht – und einstimmig im Gemeinderat angenommen.

„Bei der Enquete werden alle GemeinderätInnen die Möglichkeit bekommen, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und sich damit zu beschäftigen, welche Maßnahmen in Innsbruck bereits umgesetzt werden, welche geplant oder in Zukunft möglich sind. Das ist für mich ein wichtiger Grundstein für eine wirkungsvolle und von Mehrheiten getragene Klimapolitik der Stadt Innsbruck. Denn nur lösungsorientierte Zusammenarbeit bringt uns wirklich weiter.“, schließt Ringler.