Am 4. Februar lud Toni Hafele ins Congress nach Igls zu einer Charityveranstaltung, deren Erlös zur Gänge dem Projekt „Haus Noah“ zugute kommt. Dieses Haus soll vorübergehend betreutes Wohnen für Menschen bieten, die aus irgendwelchen Gründen plötzlich Probleme haben und mit ihren Kindern auf der Straße stehen. Es wird ein Haus mit ca. 6 – 8 Wohnungen in Igls errichtet, die als soziale 5-Euro/m2-Starterwohnungen mit Betreuung jeweils auf ein Jahr vergeben werden mit der Option einer Verlängerung auf ein weiteres Jahr. Menschen in Ausnahmesituationen sollen dort zur Ruhe kommen können, dort ein Leben ohne Angst und Sorge führen können, um dann wieder in ein geregeltes Leben außerhalb des Hauses zurückgeführt zu werden. Die Idee dazu stammt vom Sozialverein Igls/Vill, der mit diversen Stellen bezüglich Realisierung Vorgespräche geführt hat. Der Sozialverein Igls/Vill übernimmt über diverse Veranstaltungen die Finanzierung der Wohnungseinrichtungen – mit Mitspracherecht bei der Vergabe der Wohnungen. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto der RLB Zweigstelle Igls, AT28 3600 0000 0105 0525 jederzeit tun.

Sehr gerne nahm Für Innsbruck die Einladung an und spendete 800 Euro für diesen mehr als guten Zweck. Neben Klubobmann Mag. Lucas Krackl besuchten auch Kultur- und Umweltsprecherin GRin Theresa Ringler, Ersatzgemeinderätin Edith Tröbinger sowie Für Innsbruck Klubdirektorin Mag. Maria Ringler das Charity Event in Igls.