Bild von Stadträtin Christine Oppitz-Plörer anzeigen

Ab 16. Jänner bietet das Innsbrucker Bürgerservice eine Teuerungsberatung an. Besonders für Seniorinnen und Senioren ist das ein wichtiges Angebot. Innsbrucks Seniorenreferentin Mag. Christine Oppitz-Plörer freut sich über diese neue städtische Dienstleistung und dankt Gemeinderat Reinhold Falch für seine Initiative im Gemeinderat.

„Mit der Teuerungsberatung startet die Stadt Innsbruck eine wirklich sinnvolle und wichtige Beratungsleistung für Bürgerinnen und Bürger. Viele Förderungen stehen bereit, nur leider werden sie häufig nicht abgeholt. Mit der neuen Beratungsstelle, sollen die Informationen und Förderungen den Menschen noch besser zugänglich gemacht werden, damit die Unterstützungen leichter abgeholt werden können“, freut sich Innsbrucks Seniorenreferentin, Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer.

„Mein Dank gilt neben allen Beteiligten an der Umsetzung auch Gemeinderatskollegen Reinhold Falch vom Seniorenbund. Sein Antrag im Gemeinderat hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir nächste Woche mit diesem wichtigen Angebot der Teuerungsberatung starten können“, bedankt sich Innsbrucks Seniorenreferentin, Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer abschließend.