Gemeinderat Christoph Kaufmann

Heiß diskutiert werden die aktuellen Bemühungen diskutiert, Klarheit über die Errichtung einer 50-Meter-Schwimmhalle zu bekommen. Innsbrucks langjähriger Sportreferent, GR Christoph Kaufmann ist überzeugt, dass der Standort Tivoli im Zentrum eines Sportquartiers perfekt wäre.

„Mit der Errichtung einer 50-Meter-Schwimmhalle könnte das Tivoli Freischwimmbad nicht nur als Ganzjahresbad betrieben werden sondern es würde auch im Süden der Stadt ein Sportquartiere, analog dem Kulturquartiere in der Innenstadt, entstehen. Das Tivoli Bad, die OSVI mit ihren Sportstätten, die städtischen Natur- und Kunstrasenplätze und die neue Tennisanlage der Turnerschaft Innsbruck würden der Innsbrucker Bevölkerung ein unglaubliches Angebot an Sport- und Freizeiteinrichtungen für den Breiten- aber auch für den Spitzensport an einem gut erreichbaren Standort bieten“, so Für Innsbruck GR Christoph Kaufmann.