Bild von Stadträtin Christine Oppitz-Plörer anzeigen

Mit dem ersten Newsletter im neuen Jahr möchte ich euch vor allem einen guten Start in das Jahr 2023 wünschen. Gut 10.000 Besucher*innen haben den Jahreswechsel vor einer einzigartigen Kulisse in Innsbruck ausgelassen und ohne Zwischenfälle gefeiert. Neben den dieses Jahr äußerst gelungenen Fassadenbeleuchtungen war vor allem das Feuerwerk auf der Seegrube wieder ein Highlight in der ganzen Stadt. Über die positiven Rückmeldungen haben wir uns sehr gefreut!

„Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, dass Innsbruck eine lebenswerte und wirtschaftsfreundliche Stadt bleibt und laden alle politischen Mitbewerber*innen ein, diesen Weg mit uns gemeinsam fortzusetzen. Wir gestalten gemeinsam mit dem Engagement von Betrieben und Arbeitnehmer*innen eine menschengerechte und zukunftsfitte Stadt, in welcher die länderübergreifenden Herausforderungen gemeistert werden können. Die vielen Leistungen unserer MitbürgerInnen  machen Innsbruck lebens- und liebenswert..“

Innsbrucks Wirtschafts- und Familienstadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer

Ich denke es ist nun die gute Mischung gefunden worden. In der Stadt der Einsatz von internationalen Lichtprojektionen und zu Mitternacht ein zentrales Feuerwerk auf der Seegrube – der Jahreswechsel 2022/23 war ein voller Erfolg. Besonders freut mich, dass die Lichtprojektionen in Mariahilf, am Rathaus, dem Innsbrucker Dom und der Hofburg auf gemeinsame Initiative von Für Innsbruck und ÖVP verlängert wurden und so bis zum 6. Jänner täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr (kostenlos) besichtigt werden konnten.

Viele Herausforderungen stehen vor uns, viele Aufgaben sind zu bewältigen. Auch wenn es gerne anders dargestellt wird, verfügt die Stadt Innsbruck über stabile Mehrheiten für wichtige Beschlüsse, wie die Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt hat. Wir stehen für Zusammenarbeit und für eine positive Entwicklung unserer schönen Landeshauptstadt.

Wir werden jedenfalls unseren Teil dazu beitragen, dass Innsbruck weiterhin eine lebenswerte Stadt für die Menschen bleibt und es wieder zu geordneten Verhältnissen im Rathaus kommt. In diesem Sinne starten wir mit Zuversicht und Optimismus in das Jahr 2023!

Herzlichst, eure


Mag. Christine Oppitz-Plörer
Wirtschafts- und Familienstadträtin