Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der beim Publikum so beliebte Ballettdirektor Enrique Gasa Valga 2023 die Bühne des Tiroler Landestheaters verlassen muss. Über 7.500 Menschen haben bislang eine Petition zum Verbleib des Chefs der Tanzcompany unterzeichnet. Der Wunsch, dass der international gefeierte Tanzchef seine Stücke auch weiterhin in Innsbruck zeigt, ist groß.

Auch wenn es jeder Intendantin bzw. jedem Intendanten frei stehen muss, sich ein Team zusammenzustellen, so verwundert es schon auch aus wirtschaftlicher Sicht, wenn gerade die erfolgreichste Sparte sofort umgestellt wird. Für Innsbruck Kultursprecherin Theresa Ringler zeigt sich nach wie vor verwundert über diese womöglich voreilige Entscheidung.

„Ich persönlich habe zahlreiche Tanztheater von Gasa Valga im Landestheater besucht und durchwegs sehr genossen. Den Zuschauer*innen wird stets erstklassige und abwechslungsreiche Unterhaltung geboten. Mich wundert es persönlich schon, dass dieser Entschluss so vorzeitig und überraschend getroffen wurde. So wird vielen Menschen vor den Kopf gestoßen“, sieht Für Innsbruck Gemeinderätin und Stv. Obfrau des Kulturausschusses die jüngsten Entscheidungen kritisch.

ORF portraitiert Gasa Valga und die Tanzcompany

In der Sendung Österreich-Bild vom 13.3.2022 portraitiert der ORF Tirol sehr prominent den Künstler Gasa Valga und die Tanzcompany. Eine absolut sehenswerte Sendung, die noch bis übermorgen, 20. März, nachgesehen werden kann.