Gemeinderätin Theresa Ringler

Gratulationen an Nicola Nagy (Mitte), die erste Preisträgerin der „gedenk_potenziale“ (v. l.): GRin Irene Heisz, Horst Schreiber und Irmgard Bibermann (beide Jury), GRin Theresa Ringler, StRin Uschi Schwarzl und Matthias Egger (Stadtarchiv/Stadtmuseum).

Foto Stadt Innsbruck/© A. Steinacker

Die erste Siegerin der gedenk_potenziale wurde gekürt. Nicola Nagy, MA, BA wird sich in ihrem Dokumentarfilm „Eine Gedenktafel für Diana Budisavljević“ mit dem Leben dieser wichtigen Frau, deren großartigen humanitären Verdienste zur Zeit des Nationalsozialismus erst spät der breiten Öffentlichkeit bekannt wurden, widmen. Beleuchtet wird vor allem die jüngste Auseinandersetzung um die Gestaltung und Formulierung der Gedenktafel am Obexerhaus in der Maria-Theresien-Straße. Vor Kurzem fand die Verleihung des Preises im Bürgersaal in kleinem Rahmen mit dafür umso größerer Wertschätzung statt. Der Dokumentarfilm wird am 5. Mai 2022 erstmals vorgeführt werden.

„Ich gratuliere Nicola Nagy sehr herzlich und wünsche ihr viel Erfolg bei der Umsetzung ihres Projekts. Sie hat die hochkarätig besetzte Jury von ihrer Idee überzeugt und ich bin mir sicher, dass ihre Arbeit für die Stadt Innsbruck sehr spannende und wertvolle Blickwinkel aufzeigen wird“, so FI Kultursprecherin GRin Theresa Ringler.

>> Ideen und Konzepte für die gedenk_potenziale können bis 6. September 2021 auf der Homepage der gedenk_potenziale eingereicht werden!