Gemeinderätin Brigitte Berchtold

Anfang August startet unter dem Namen „NoRa“ eine neue Schutzeinrichtung für Frauen, die in diesem „NOtRAaum“ mit oder ohne Kindern einen sicheren Zufluchtsort finden. Gemeinsam mit dem Land Tirol und den Tiroler Sozialen Diensten hat die Stadt Innsbruck dieses wichtige Sozialprojekt ermöglicht.

„Einrichtungen wie Nora geben emotionale Sicherheit und Geborgenheit und unterstützen damit die Krisenbewältigung erheblich. Leider zeigt die Erfahrung, dass wir dringend derartige Einrichtungen benötigen, in denen von Gewalt bedrohte Frauen rasch und unkompliziert ein sicheres Dach über den Kopf bekommen. Auch während der Phase der Ausgangsbeschränkungen stieg der Bedarf an Notzimmern. Ich bin daher sehr froh, dass es mit der neuen Einrichtung Nora dieses wichtige zusätzliche Angebot gibt“, so Für Innsbruck Gemeinderätin Mag. Brigitte Berchtold.