Gemeinderat Christoph Kaufmann

Im vergangenen Gemeinderat wurde mit großer Mehrheit eine Erhöhung der Parkgebühren im Alpenzoo beschlossen. Erst kürzlich wurde mit der Ausstellung in der Weiherburg ein neues Angebot eröffnet. GR Christoph Kaufmann fungiert seit 2019 als Obmann der Freunde des Alpenzoos.

„Ich freue mich über diesen Beschluss, denn diese Einnahmen aus der Bewirtschaftung kommen zu 100% dem Alpenzoo zugute und sind damit wichtiger Beitrag zum Betrieb des beliebten Ausflugszieles“, so GR Christoph Kaufmann.

Viele Besucher sind die beste Förderung des Alpenzoos

„Die größte Förderung für den Alpenzoo sind viele treue Besucher. Der Alpenzoo selbst aber auch die Freunde des Alpenzoos bieten attraktive Konditionen, um den Alpenzoo das ganze Jahr besuchen zu können. Ich lade alle Interessierten ein, sich über den Verein ‚Freunde des Alpenzoos‘ zu informieren und Mitglied zu werden, denn ein Besuch des Alpenzoos lohnt sich immer“, freut sich Für Innsbruck GR Christoph Kaufmann.

Über die Freunde des Alpenzoos

Im Jahre 1979, als Prof. Hans Psenner als Gründer und erster Direktor des ALPENZOO INNSBRUCK-TIROL seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten hat, wurde der Verein FREUNDE DES ALPENZOO aus der Taufe gehoben. Aus anfänglich wenigen hundert Freunden und Vereinsmitgliedern wuchs der Verein auf nunmehr rund 6.400 begeisterte Alpenzoo-Fans.

Während der vergangenen 40 Jahre konnte der Verein FREUNDE DES ALPENZOO dank der Mitgliedsbeiträge und Spenden seiner Mitglieder, Freunde und Gönner im Alpenzoo 16 verschiedene Gehegeneu- und umbauten mit dem imposanten Gesamtbetrag in der Höhe von € 2.708.000,– alleine oder mitfinanzieren.

Neben verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. dem schon zur Tradition gewordenen und sehr beliebten “Adventpfad” im Advent organisiert der Verein FREUNDE DES ALPENZOO jährlich Reisen zu attraktiven zoologischen und kulturellen Zielen im In- und Ausland.

In Kürze gibt es auch eine neue Homepage mit vielen interessanten Informationen.