Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch

Die Stadt Innsbruck betreibt in den Wintermonaten 4 Kunsteislaufplätze vor dem Sillpark, in Hötting West, am Baggersee und in Igls. Seit Öffnung konnten bereits 20.000 Besucher*innen verzeichnet werden. Ein Erfolgsmodell. Auch das Eislaufangebot der Olympiaworld erfreut sich großer Beliebtheit.

„Als Sport- und Gesundheitssprecher freut es mich besonders, dass das jahrelange Angebot an Kunsteislaufplätzen in den Stadtteilen so gut angenommen wird. Damit kommen viele Kinder mehr an die frische Luft und bewegen sich sportlich. Vor allem während der Pandemie ist das enorm wichtig“, so der Vorsitzende des Ausschusses für Sport und Gesundheit, Für Innsbruck Sport- und Gesundheitssprecher GR Kurt Wallasch.

Attraktives Angebot zieht an

„Es war vor mehreren Jahren auch ein guter und wichtiger Schritt, das Angebot der Eislaufplätze in das Freizeitticket zu integrieren. Damit ist auch der kurze Ausflug zum Eislaufplatz für viele Familien attraktiv. Gleiches gilt für die Schwimmbäder der IKB, die durch das Engagement von Christoph Kaufmann und Christine Oppitz-Plörer ebenfalls Teil des Ticketverbundes wurden. Zurück zum Eislaufen: Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Mitarbeitern des Sportamtes, die den jährlichen Eiszauber hervorragend abwickeln“, schließt Wallasch.

Öffnungszeiten der städtischen Eislaufplätze

Die Standorte Sillpark, Hötting West und Baggersee bleiben voraussichtlich bis Sonntag, 20. Februar, geöffnet, der Eislaufplatz in Igls aufgrund der höheren Lage eine Woche länger bis 27. Februar.

  • Kunsteislaufplätze Sillpark und Hötting West: Mo. bis So., 10.00 bis 20.00 Uhr
  • Kunsteislaufplatz Igls: Mo., Di., Mi., Fr., Sa. und So., 10.00 bis 20.00 Uhr, Do., 10.00 bis 17.30 Uhr
  • Kunsteislaufplatz Baggersee: Mo. bis Fr., 10.00 bis 18.00 Uhr, an Feiertagen, Wochenende und in den Schulferien von 10.00 bis 20.00 Uhr