Am 28. April 2022 wurden nach Beschluss des Gemeinderates acht verdiente Persönlichkeiten für ihre Verdienste um die Stadt Innsbruck geehrt. Das Haus der Musik bot den würdigen Rahmen für die Auszeichnung von zwei Frauen und sechs Männern. Für Innsbruck war mit Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer, KO-Stv. GR Mag. Markus Stoll und Für Innsbruck Kultursprecherin Theresa Ringler am Festakt vertreten.

„Mit ihrem meist langjährigen Wirken und einem außerordentlichen Engagement haben sich die Geehrten um die Stadt Innsbruck besonders verdient gemacht und auch positiv zum Image Innsbrucks beigetragen. Ich bedanke mich bei allen geehrten Persönlichkeiten für ihre Worte, Taten und Werke, insbesondere jedoch bei Magistratsdirektor a.D. Dr. Bernhard Holas und Dr.in Eva Bassetti-Bastinelli für ihren außerordentlichen. Sie sind gemeinsam mit allen Geehrten Vorbilder in unserer Gesellschaft“, so Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer.

Ehrungen durch die Stadt Innsbruck

Das Innsbrucker Stadtrecht sieht vor, dass Personen für ihre Verdienste um die Stadt Innsbruck durch den Gemeinderat eine Ehrung erhalten können. Folgende Ehrenzeichen wurden in der Sitzung des Gemeinderates im Oktober beschlossen:

Verdienstkreuze

Dr. Fritz Staudigl
Magistratsdirektor a.D. Dr. Bernhard Holas

Ehrenbürger

Prof. Dr. Christoph Huber

Kulturehrenzeichen

Christian Niederwolfsgruber (Subkultur Archivar)
Prof. Mag. Peter Waldner (Konzertreihe Alte Musik / Innsbrucker Abendmusik)

Ehrenzeichen für Soziales

Dr.in Eva Bassetti-Bastinelli (Verein Frauen helfen Frauen / Aufsichtsrat ISD)
Helmut Heiß (Arbeitskreis Familie / Vinzibus/ tir. Jugendherbergswerk)
Mag.a Petra Flieger (begleitet Jugendbeirat „Selbstbestimmt Leben „Integration Tirol“)