Klubmann GR Lucas Krackl

Am 19. August fand die Fertigstellungsfeier des neuen Stadthauses in Wilten statt. Dort wo früher eine Tankstelle stand finden sich ab sofort 91 freifinanzierte und 18 geförderte Wohnungen Lage. Der Vorsitzende des Bauausschusses, Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl, machte sich vor Ort ein Bild.

Nach den Plänen der Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH wurden zwischen der Anton-Melzer-Straße und der Neuhauserstraße insgesamt 109 Wohnungen in einer Mischung aus frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen errichtet. Im Erdgeschoß des Stadthauses werden ein IT-Dienstleistungsunternehmen aus der Tourismusbranche und die Frühförderstelle Innsbruck Land der Lebenshilfe Tirol ihre Pforten eröffnen.

„Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt nun fertiggestellt wurde und so den Südring architektonisch aufwertet. Neben freifinanzierten Mietwohnungen errichtete die Tigewosi den verhandelten Beitrag zum leistabaren Wohnen in einem eigenen Bauteil. Im Zuge der Fertigstellungsfeier konnte ich mir selber einen Eindruck von den hochwertig ausgestatteten Wohnungen verschaffen. Dank gebührt vor allem der Baurechtsgebenden Familie, die mit ihrem Weitblick statt einer Tankstelle nun Wohnraum ermöglicht haben“, so Krackl.