Für Innsbruck Bildungssprecherin GRin Mag. Brigitte Berchtold

Im vergangenen Gemeinderat wurden zahlreiche wichtige und nachhaltige Beschlüsse für die Kinder- und Jugendbetreuung gefasst. Mit der Beschlussfassung über die Sonderrichtlinien der Stadt Innsbruck für die Gewährung von Betriebsbeiträgen an private Kinderbetreuungseinrichtungen sowie den Förderungsvereinbarungen zur mittelfristigen Finanzierung von Kinder- und Jugendeinrichtungen leistet die Stadt Innsbruck einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung unserer jungen BürgerInnen. Die aktuellen Erhöhungen der Subventionen bringen vor allem qualitative Verbesserungen für unsere Kleinsten.

„Innsbruck steht für die Vielfalt in der Kinderbetreuung und mit den gesetzten Maßnahmen profitieren öffentliche und private Einrichtungen. Wir sichern als familienfreundliche Stadt Vielfalt und Qualität und schenken den Familien damit Wahlmöglichkeiten in der Art der Betreuung. Neben Verbesserungen in der Infrastruktur werden auch Öffnungszeiten erheblich ausgeweitet. Es handelt sich hier nicht nur um Kosten, sondern um wichtige Investitionen in künftige Generationen“, so Für Innsbruck Bildungssprecherin Mag. Brigitte Berchtold.